19 Februar 2010

Exsila Tauschgebühr - Wir beantworten eure Fragen

Liebe Exsilaner

Unsere Neuerungen - die Einführung einer Tauschgebühr und die Änderungen der Exsila-Garantie - haben Fragen aufgeworfen. Hier werden wir alle Fragen laufend beantworten:

Was ist eine Inflation? Was meint ihr damit?

Das volkswirtschaftliche Phänomen der Inflation wird so erklärt: „Die Inflation ist ein andauernder Anstieg des Preisniveaus infolge einer längerfristigen Ausweitung der Geldmenge.“ Einfacher gesagt: Wenn mehr Geld im Umlauf ist, steigen die Preise. Konkret heisst das bei Exsila, dass mehr Punkte im Tausch-System sind und so die Preise für die Artikel steigen.

Wieso sind mehr Exsila-Punkte im System?

Exsila-Punkte kommen auf verschiedenen Wegen ins System:
  • Bei der Anmeldung
  • Bei der Auslösung der Exsila-Garantie
  • Beim Exsila-Punktekauf
Wie soll die Tauschgebühr das Problem lösen? Wieso ist die Tauschgebühr wichtig für Exsila und die Exsilaner?

Die Einführung der Tauschgebühr ist wichtig aus folgenden Gründen:
  1. Wie erklärt, steigt bei Exsila die Menge der Punkte im System und die Artikel werden gleichzeitig teurer. Eine Tauschgebühr ermöglicht die Kontrolle über die Punktemenge und so die Entwicklung der Artikel-Preise im Exsila-Tauschsystem, da durch die Tauschgebühr Punkte aus dem System gezogen werden.
  2. Exsila sichert so die Garantie: Exsila schützt jeden Exsilaner mit der Exsila-Garantie bei fehlerhaften Tauschaktionen. Um diese Garantie erfüllen zu können, müssen wir bei jedem Garanite-Fall neue Exsila-Punkte generieren. Dies ist mit ein Grund der Inflation. Damit die Garantie also weiterhin für alle erfüllt werden kann, müssen wir die Punkte-Menge regulieren.
Wo gehen diese 3% der Exsila-Punkte hin?

Die 3% der Exsila-Punkte, welche dem Versender bei einer Tauschaktion abgezogen werden, kommen auf kein Konto sondern werden direkt aus dem System gelöscht. So kann die Punkte-Menge auf Exsila gesenkt werden und der Inflation entgegengewirkt werden.

Werden die Preise nicht noch höher, weil jeder die Tauschgebühr kompensieren will?

Vielleicht werden nun alle Exsilaner ihre Preise um 3% erhöhen. Überrissene Preise wird es aber weniger geben, denn bei exorbitant hohen Preisen macht sich die Tauschgebühr von 3% bemerkbar. 
Der Punkt ist aber, dass die Tauschgebühren jeweils aus dem System genommen werden, so die Punktemenge gesenkt wird und die Preise langfristig sinken.

Will Exsila damit nicht nur Geld machen?

Exsila verdient sein Geld einzig und allein am Exsila-Punkteverkauf. Was unser Businessmodell so einzigartig macht, ist der Umstand, dass keiner bei Exsila seine Kreditkarte zücken oder sein Portemonnaie öffnen muss. Der Punkte-Kauf ist absolut freiwillig. Ausserdem verzichten wir - zur Freude vieler Exsilaner - seit Beginn auf Werbung und Banners auf unserer Website. 



Damit Exsila als Tauschplattform bestehen bleiben kann, müssen wir jedoch Geld verdienen können. Es ist im Interesse von allen Exsilanern, dass es Exsila gut geht und die Community auf sicheren Beinen steht. Nur so können wir euch auch in Zukunft die Plattform bieten, wo ihr ohne Geld zu bezahlen, Artikel tauschen könnt.



Was ist nun der Unterschied zu anderen Plattformen?

Bei Exsila beträgt die Tauschgebühr 3%. Wenn ihr bei Ricardo einen Artikel verkauft, der unter 100 CHF wert ist, zahlt ihr 5% Abschlussgebühren. Dazu kommen aber noch die Einstellgebühren (zwischen 0.5 und 40 Rappen). Bei Ebay bezahlt ihr in diesem Fall eine Gebühr von 4% plus Einstellgebühren. All diese Gebühren werden in Bargeld kassiert. Bei Exsila muss nach wie vor kein Geld in die Hand genommen werden, um zu tauschen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Lass uns deine Meinung wissen