03 November 2006

Kommunismus oder freier Markt

Zahlreiche Blog-Kommentare und Support-Anfragen machen deutlich: Die Preise auf Exsila sind ein grosses Thema. Zeit deshalb für einen Beitrag, der sich ausschliesslich mit diesem Thema auseinandersetzt!

Preisvorschläge sind zu hoch
Wie die meisten Exsilaner wissen, wird der Preis über Amazon ausfindig gemacht und falls nötig zum aktuellen Kurs in CHF resp. Exsila-Dollars umgerechnet. Der Preisvorschlag darf nicht überbewertet werden. Er dient vor allem dazu, einem unerfahrener Exsilaner eine Hilfestellung bei der Preisdefinition zu geben. Und dies auch nur dann, wenn er eine DVD anbieten möchte, die noch von keinem anderen Exsilaner angeboten wird. In allen anderen Fällen empfiehlt es sich ganz klar, die aktuellen Tauschpreise zu beachten.

Beachtet also immer den Grundsatz: Wir machen nur einen Vorschlag. Jeder kann den Wert seiner DVD selber bestimmen. Wir haben einen freien Markt!

Warum braucht es überhaupt einen Preis
Weil der Wert von DVDs nicht einheitlich ist. Top Gun und Mission Impossible 3 haben zum heutigen Zeitpunkt einfach nicht den gleichen Wert. Dasselbe gilt für Sammlereditionen und Combos. Auch wenn Exsila eine Tauschbörse ist, muss der Wert einer DVD berücksichtigt werden, da sonst zu Recht gewisse Exsilaner nicht bereit wären, ihre Neuheiten und Highlights anzubieten.

Umrechnungsfaktor CHF / Exsila-Dollars
Einige Exsilaner sind mit dem Umrechnungsfaktor 1 CHF = 1 Exsila-Dollar nicht zufrieden, unter anderem weil mit gebrauchten DVDs gehandelt wird. Der Wertverlust einer DVD hat jedoch nichts mit dem Umrechnungsfaktor zu tun. Wir haben ganz bewusst den Umrechnungsfaktor 1 gewählt, damit es keine mühsamen Umrechnungen gibt. Der Wertverlust wird nicht über den Umrechnungsfaktor definiert, sondern indem die Filme entsprechend für weniger Exsila-Dollars angeboten werden.

Droht ein Crash
Zu Beginn hatten wir damit zu kämpfen, dass Exsilaner sich meldeten und mitteilten, dass die Filme zu teuer sind. Jetzt erhalten wir besorgte Emails von Membern, die Angst vor einem Crash haben. Es lebe der freie Markt! Filme sind immer nur so billig resp. teuer, wie jemand bereit ist, diese anzubieten. Sind die Filme zu teuer, dann werden Sie nicht bestellt. Sind die Filme zu billig, dann hat man bald ein leeres Regal zu Hause und zu allem Überfluss nur eine Hand voll Exsila-Dollars. Aus diesem Grund werden sich die Preise über kurz oder lang einpendeln.

Viel Spass beim Tauschen!

Kommentare:

  1. Also dass nicht alle DVDs den gleichen Preis haben können, sollte doch wirklich verstädndlich sein. Auch im Laden ist das doch so.
    Und dass 1 Fr = 1 Exsila Dollar fand ich noch nie schlecht, was soll es bringen wenn man da noch lange irgendwas umrechnen muss? Und so kann man doch auch viel leichter feststellen, ob man findet, ein Preis sei zu hoch oder zu tief.
    Ja genau... wegen den zu tiefen Preisen. Ich finde es auch nicht so gut, wenn zum Teil für eine DVD nur noch 4 Exsila Dollars verlangt werden. Da überlegt man sich, wieso der Anbieter sie so unbedingt loswerden möchte.
    Bei meinen Angeboten habe ich bei einigen Filmen den höheren Preis gelassen, bei anderen gesenkt, je nach dem wie gut ich die Filme finde oder wie wichtig sie mir waren.
    (Hellfire)

    AntwortenLöschen
  2. Ich nerve mich nur über die Leute, welche für ihre Filme mehr haben wollen als so eine DVD neu kostet.

    Der Ärger hält sich jedoch in Grenzen, denn die Leute mit hohen Preisen bleiben halt auf ihren DVDs sitzen.

    Und noch ein Tipp: Wenn ich bei Amazon.de eine DVD bestelle, so erhalte ich vom angegebenen Preis zusätzlich nochmals 16% Rabatt. So hoch ist die MWSt in Deutschland zur Zeit.

    Wer also knapp am Limit von Amazon.de offeriert, bleibt wohl wieder auf der DVD sitzen. Denn dann kann ich mir die DVD ja gleich neu bestellen wenn der Film super ist.

    Und noch ein letzter Tipp: gebrauchte DVDs sind nicht neu. Sie mit Neupreisen anzubieten dürfte wohl nur bei OOP (Out of print) Titeln und Sammelstücken Erfolg bringen. Doch die dürften bei Ebay ohnehin besser weggehen ab hier.

    AntwortenLöschen
  3. Good night and good luck

    allso wenn das so weiter geht
    verschenke ich meine "dollars" !!!!

    bin immernoch der meinung es handelt sich um eine tauschbörse!!!

    alles andere habe ich bei ebay und co zur genüge und verdiene echte "dollars".

    AntwortenLöschen
  4. hohe preise können schon ganz schön anscheissen, stimmt schon... rege mich z.t. selber auch auf.

    aber bitte; keine tränen mehr! ja sicher, wenn man streng genommen 1 Fr = 1 Exsila Dollar rechnet kann man auch gleich bei amazon bestellen usw... macht das doch bitte!! ich denke es hält euch niemand ab, wird auch keiner böse oder so.
    wenn ich für einen «jarhead» 30$ bezahle, verlange ich halt für einen «hostel» 38$.
    habe kein problem damit und der tauschpartner der ihn nach knapp 3 tagen bestellt hat wohl auch nicht.

    zwischen einem z.b. «da vinci code» und einem «matrix(1)» liegt ganz einfach offensichtlich ein gewisser unterschied was den tauschwert angeht. angebot und nachfrage halt... wie gross dieser bereich zwischen dem günstigsten titel und dem teuersten zeug liegt reguliert sich doch von selber, bzw. durch die nutzer hier.
    denke ist ganz gut wie's jetzt läuft!

    AntwortenLöschen
  5. Damit ich beurteilen kann, ob die Filme zu einem angemessenen Preis ZUM TAUSCH angeboten werden, hilft der Umrechnungsfaktor 1 Fr = 1 Exsila Dollar überhaupt nicht. Das einzige, worauf ich mich verlassen kann ist zu prüfen, welches die Tauschpreise für vergleichbare Filme sind. Das selbe gilt antürlich, wenn ich Filme anbieten möchte.

    Warum nicht auf die Angabe eines fixen Gegenwertes in Fr verzichten? Statt dessen sollten die Benutzer untereindander Exsila Dollars verkaufen/kaufen und so den Wert selber bestimmen können, wie im freien Markt.

    AntwortenLöschen
  6. An Farbarch

    sorry, aber
    bist du besoffen oder so???

    hallo !!!!!

    hast du etwas beizutragen ???

    NEIN !!!

    allso behalte es für dich.

    AntwortenLöschen
  7. PS:Farbarch

    hatt einen blogg

    aber nichts
    zu melden !!!

    suupi + danke !

    AntwortenLöschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Ein Problem was ich sehe, ist dass viele DVD's bei ricardo zB günstiger zu haben sind. Gerade aktuell Poseidon. Gibts da bei Ricardo schon für 20 Fr. was wesentlich unter dem Preis ist den hier bei exsila zu bezahlen ist. Also kauf ich die DVD bei Ricardo und stelle sie dann für 25 oder 30 E$ (was vergleichsweise billig ist aber für mich immer noch ein plus) ein.
    Habe schon öffters DVD's für 5-10$ eingestellt weil ich diese auch nicht teurer erstanden habe und ich diese nicht behalten wollte.

    AntwortenLöschen
  10. Ein Tipp noch wie man zu noch günstigeren DVDs auf exsila kommt: Schaut nach, ob von Eurem Objekt der Begierde eine Version mit deutschem und englischen Titel vorhanden ist. Zum Beispiel wird "Eternal sunshine of a spotless mind" auch als "Vergiss mein nicht" aufgeführt, was mich in diesem Fall 6 E$ weniger gekostet hat. Gebt zum Beispiel den Namen des Regisseurs in der Suchmaske ein, um herauszufinden, ob mehrere Versionen vorhanden sind.

    AntwortenLöschen
  11. also ich kapiers nicht.
    wie kann jemand einen film hier für sagen wir 25 exsila-dollar anbieten, wenn ich den bei amazon für 9 euro krieg. es ist doch eine tauschbörse und da ist es für mich klar, dass die preise tiefer als für neu-dvds sein müssen.
    wenn ihr teurer anbietet, kauf ich bei amazon, seid ihr billiger bei euch.
    und wer von uns kommt nicht gerne zu einer guten und billigen dvd?

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde die Preisgestaltung gut so wie sie ist und der Umrechnungskurs ist ja an und für sich eh egal, da es sich um eine Tauschbörse handelt!

    Was allerdings praktischer wäre als der jetzige Vorschlagspreis, welcher sich auf den Neupreis bezieht, wäre eine Angabe des durchschnitts Preises dieser DVD auf Exila!

    AntwortenLöschen

Lass uns deine Meinung wissen