30 April 2010

Die besten Exsila-Helfer - Heute mit oldie

Unsere Exsila-Helfer, welche Artikel-Informationen im System ergänzen, sind das Rückgrat von Exsila. Sie alle tragen grosse Verantwortung und sind entscheidend für die Qualität von Exsila verantwortlich. In jeder Community gibt es Menschen, die besonderes leisten. Wir möchten euch unsere Exsila-Helfer vorstellen und uns so für ihren Einsatz bedanken.

Oldie ist eine unserer fleissigsten Exsila-Helferinnen. Schon über 2000 Artikel-Information hat sie für die Exsila-Community bearbeitet!

"Wieso ich Exsila-Helfer geworden bin? Schon bald nach der Anmeldung fand ich, dass ich mich ein bisschen für eure grosse Arbeit revanchieren will." Oldie ist ein kleiner Perfektionist und findet so grosse Freude daran, schwer zu findende Angaben über Bücher zu suchen.

Ruth aka oldie ist seit 2007 ein grosser Fan von Exsila. Sie bezeichnet sich selbst als "büchersüchtig". Ihr Mann sage ihr oft, dass der SUB ("Stapel ungelesener Bücher") immer grösser wird - was sie aber nicht davon abhält, weiter Bücher zu tauschen. Was ihr bei Exsila besonders gefällt: „Hier gibt es keine Einstellgebühren wie bei Ricardo oder Ebay, ich zahle nur den Versand. Ausserdem bin ich bei Exsila nicht an ein Medium gebunden, ich kann mit meinen Punkten Filme, Bücher etc. tauschen.“ Was oldie auch freut: Bei Exsila gibt es für sie auch schöne persönliche Kontakte. Da oldie vor allem Bücher und Hörbücher tauscht, gehören immer wieder die gleichen Exsilanern zu ihren Tauschpartnern.

Oldies Tipps für die Exsila-Community:

Tipps zum Einstellen, wenn der Artikel vom System nicht gefunden wird:
"Manchmal gibt es eine Auflage bzw. ISBN Nummer, die aus irgendeinem Grund nicht über Google zu finden ist. Oft kannst du aber bei Amazon oder einem anderen Anbieter die Angaben (und oft auch das Cover) finden. Ich finde es sehr wichtig, dass ein Bild des Tauschartikels vorhanden ist, allenfalls musst du halt eines mit dem Handy oder dem Fotoapparat machen und hochladen - bearbeiten oder zuschneiden können dies ja die Helfer."

Tipps zum Verpacken von Büchern:
"Jeder hat meistens irgendwelche Schachteln zu Hause und wenn du das Buch gut einpackst und mit Zeitung auspolsterst, brauchst du eigentlich keine speziellen Bücherkartons. Anstelle von Polstercouverts, die man fertig kauft, geht auch Luftpolsterfolie, die es als ganze Rollen in der Landi gibt, und normale Couverts. Aber das lohnt sich nur bei grösseren Mengen."

Ganz herzlichen Dank für die tolle Arbeit oldie!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Lass uns deine Meinung wissen