30 März 2010

Das Phänomen Lost - Reif für die Auflösung?

Das Mystery-Epos Lost ist ein Phänomen. Keine Serie hat bisher bei seinen Zuschauern einen solchen Suchtfaktor entwickelt. So ist es auch wenig erstaunlich, dass die sechste und letzte Staffel so gespannt erwartet wird. In den USA läuft die finale Lost-Staffel ja schon seit Anfang Februar - wir in der Schweiz müssen uns noch etwas gedulden.

Die Serie ist voller Rätsel und alle Fans rund um den Globus warten auf die Erlösung in der letzten Staffel:
  • Was bedeuten die Zahlen 4-8-15-16-23-42?
  • Was ist die Insel?
  • Wer oder was steckt hinter dem schwarzen Rauch?
  • Wer zum Teufel ist Locke? Wer ist Jacob? Und was ist mit Richard Alpert?
  • Bleibt Ben Linus der grosse Bösewicht?
  • Wo ist Claire und natürlich: Wer kriegt Kate? Jack oder Sawyer?
Was Lost so gut macht, ist das Fehlen von voraussehbaren Wendungen. Bei Lost ist man sich nie ganz sicher - In welcher Zeit man sich bewegt, ob jemand lebt oder tot ist, wer die Bösen, wer die Guten sind. Man munkelt die Konfusion sei Konzept: Die Macher der Serie wüssten selbst gar nicht wie das Epos nun enden wird. Doch wir sind alle reif für die Auflösung!

Alle Lost-Staffeln könnt ihr jetzt bei Exsila tauschen!

Und für alle, die eine kleine Zusammenfassung brachen: Hier der absolut geniale Zusammenschnitt der Staffeln 1 bis 5 in 8 Minuten und 15 Sekunden. Achtung Spoilergefahr: Habt ihr die fünfte noch vor euch dann stellt rechtzeitig den Player ab!



Was meint ihr? Wie geht es aus? Diskutiert mit anderen Lost-Fans über die mögliche Auflösung auf unserer Facebook-Page. Falls ihr schon mehr wisst, dann bitte fairerweise als Spoiler bezeichnen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Lass uns deine Meinung wissen