04 Juni 2007

Wir sind 10'000 Exsilaner!

BodyFlyingWillkommen ligretto72! Du hast die 10’000-Grenze bei Exsila gesprengt!

Zum grossen Anlass danken wir allen Exsilaner, die uns die Treue halten. Ihr seid Exsila!

Als Dankeschön verlosen wir in Zusammenarbeit mit unserem offiziellen Eventpartner Osuru einen Gutschein für ein BodyFlying im Airodium in Rümlang und eine exklusive Vorbestellung vom neuen Spiderman-DVD!

Mach deinen Traum vom Fliegen wahr! Fühle dich wie Spiderman himself und fliege!

Der grosse Traum vom Fliegen - beim BodyFlying wird er wahr und du benötigst dazu keine Vorkenntnisse! Ein großer 5-Blatt-Propeller erzeugt einen schnellen vertikalen Luftstrom, auf dem Menschen schweben und fliegen können. Osuru bietet dir das Erlebnis deines Lebens.

Suche bei Osuru die Antwort auf folgende Wettbewerbsfrage: Wie schnell ist der Propeller beim BodyFlying? 200, 250 oder 300 km/h? Schicke deine Antwort bis Mittwoch 13.6.2007 an alexandra.schoenmann@exsila.ch.

Mach mit beim grossen Wettbewerb und gewinne den Flug deines Lebens!


Und als kleiner Vorgeschmack: Die Exsila-Filmkritik der Spiderman-Filme

Written by Pavona, offizieller Exsila-Engel

Spiderman I

Spiderman I ist eine überaus gelungene Comicverfilmung, welche nicht nur durch übermenschliche Action sondern auch sehr menschliche Emotionen zu begeistern weiss. Nach dem Biss einer verstrahlten Spinne fristet Peter Parker (Tobey Maguire) ein Doppelleben sowohl als Student und Fotograf, als auch verbrecherjagenden, netzwerfenden Superhelden. In seinem piekfeinen Spinnenkostüm jagt er im ersten Teil den Superschurken „Grüner Kobold“ (Willem Dafoe), nichtwissend, dass jener der Vater seines besten Freundes Harry (James Franco) ist.

Spiderman II

Im zweiten Teil der „Spinnen-Saga“ muss Peter Parker seine Abstinenz zu seiner Jugendliebe Mary Jane Watson (Kirsten Dunst) verkraften und gleichzeitig mit dem Hass seines besten Freundes Harry gegen Spiderman umgehen. Damit aber das Tageswerk von Spiderman auch wirklich ausgefüllt ist, agiert er zusätzlich an einer dritten Front: Gegen den ehemals brillianten, jetzt verrückten Dr. Otto Octavius (Alfred Molina), welcher nach einem missglückten Kernfusions-Experiment mit vier Tentakeln ausgestattet die Stadt unsicher macht, muss Peter Parker seine ganzen Kräft bündeln um Mary Jane, Harry und New York vor dem Untergang zu bewahren.

Spiderman III

Im dritten Abenteuer von „Spidy“ bleibt im wahrsten Sinne des Wortes „kein Stein auf dem anderen“: Der Kleinkriminelle Flint Marko (Thomas Haden Church) mutiert zum Sandman, als er auf der Flucht vor der Polizei bei einer Art „Gravitationsversuch“ in sandige Einzelteile zerlegt wird und fortan die „Gestalt wechselnd“ marodierend durch New York zieht. Dabei erhält er Schützenhilfe von Spidermans bösem Ich, welches sich in Form eines glibbrigen schwarzen Etwas manifestiert, welches von Peter Parker Besitz ergreift und zugleich die Überheblichkeit und Arroganz der Superhelden-Generation symbolisiert. Mehr Action, mehr Emotionen aber auch mehr Durchhänger prägen den dritten Teil dieser faszinierenden Superhelden-Saga!

Kommentare:

  1. Herzliche Gratulation ans ganze Exsila-Team. Wir freuen uns schon auf Mr. oder Mrs. 100'000 ;)

    Lieber Gruss
    Sus

    AntwortenLöschen
  2. Ich entschuldige mich noch für die zwei "welches", welche...äh...die gleich hintereinander folgen - bei der Kurzkritik zu Spiderman III...das klingt behämmert ;-).

    Grüsse
    Pavona

    AntwortenLöschen
  3. Warens nicht 6 Tentakel bei Dr. Octavius. Wer weiss es?

    AntwortenLöschen
  4. ich meinte acht, weiss es jemand

    AntwortenLöschen
  5. waren es nicht 10? Nei, es sind wie beschrieben 4, gebt doch mal bei google bilder spiderman 2 ein, dann seht ihr das es 4 und nicht 6 oder 8 sind...

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tentakel-Freunde

    Ich weiss, der Name "Dr. Octavius" lässt auf 8 Tentakel schliessen...ich muss zugegeben: Beim Schreiben der Kritik musste ich auch nochmals nachprüfen, obs wirklich nur vier "Day of the tentacle" sind :-).

    Lieber Gruss
    Pavona

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde Spiderman III war einfach gähnend langweilig. Wenn Spiderman sein Kostüm anhat, darf er einfach keine Schwächen haben und schon gar nicht Gefühle zeigen wie eine Heulsuse. Er war ja echt die ganze Zeit nur am rumheulen.

    Spiderman mit Anzug muss einfach unschlagbar stark dargestellt werden als Kontrast zur Person ohne Anzug.

    Es tut mir echt leid für das Comic, meine ganze Heldenmeinung von Spidy ist zerstört... ich hoffe die machen nicht noch einen weiteren Teil was ja leider zu befürchten ist.

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefällt Zak McKracken!

    AntwortenLöschen
  9. schrieben doch eifach mol öpis, isch huarra langwillig wen nia öper gross inaschribt

    AntwortenLöschen
  10. Sorry, habt Ihr nichts besseres zu tun als euch zu fragen, wieviel beschissene Tentakel Dr. O. besitzt?

    Ihr seid ja alle sick

    AntwortenLöschen
  11. wir sind ja so sick, ohhhhh....
    Warum schreibst du eigentlich anonym? Du bist auch sick

    AntwortenLöschen
  12. dann schreib ich meinen Namen wenns Dir freude bereitet. zudem bin ich auch sick, das weiss ich natürlich, aber doch nicht so sick, dass ich nicht weiss, was mit meiner Freizeit anzufangen.

    AntwortenLöschen
  13. Naja, mir ist es immer noch ein Rätsel, lieber digglerkg, wie Du darauf kommst, dass Freizeit vergeudet wird, wenn man eine Diskussion über Filminhalte startet. Falls es Dir nicht aufgefallen ist: Octavius kommt von "octo", heisst auf lateinisch acht. Der aufmerksame Leser und Filmliebhaber wird sich da unweigerlich fragen, weshalb der gute Doktor also nur 4 Tentakel hat...ich finde diese Diskussion sogar interessant und Zeitverschwendung ist sowieso - wie so vieles - ein sehr subjektiver Begriff ;o).

    Il dottore

    AntwortenLöschen
  14. ahaaaaaaaaaaaaa, wusste gar nicht, dass das latinisch ist :>:>:>:>:>:>:>:>:>


    lieber dottore

    Wie Du sicherlich weisst, gibt es in jedem Film unzählige von Fehlern. Wenn wir jetzt anfangen würden, jeden Fehler bis ins kleinste Detail auseinanderzunehmen, wären wir in ferner Zukunft noch am diskutieren!


    Ausserdem sind aus Deiner Sichtweise alle Zuschauer, die sich während dem Film lieber mit der Fehlersuche beschäftigen, als lieber die Handlung zu verfolgen, keine "aufmerksamen Filmliebhaber und Leser."

    ...hat mich gefreut!

    euer Klugsch.........

    PS:
    was der Mr Anonymus wohl auch immer gemeint hat. Kannst es in Zukunft auch ausschreiben, kratz ja eh nimemand!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo digglerkg

    Ich kann Deine negative, destruktive Haltung nicht nachvollziehen. Es geht ja nicht um Fehlersuche sondern um ein EINZIGE simple Feststellung im Film, die kurz angesprochen wurde.

    Aber ich denke, Dir gehts gar nicht um Konstruktivität sondern Du möchtest hier einfach mal Deinen Frust ablassen. Wenn das Dir gut tut, bitte sehr...viel Spass dabei...da kann auch il dottore nicht mehr helfen ;-)

    Gruss
    Il dottore

    AntwortenLöschen
  16. Inovation ist gefragt!

    AntwortenLöschen
  17. was soll das digglerkg.

    Ich weiss übrigens schon was ich in meiner Freizeit mache, im gegensatz zu anderen...

    Il dottore hat völlig recht, das das nur eine einzige Feststellung ist, und keine Fehlersuche.

    Schös Wuchanend zämma.

    Gruass

    Der Wissende

    AntwortenLöschen

Lass uns deine Meinung wissen