11 Januar 2012

Die "Millennium"-Trilogie in bewegten Bilder: "The Girl with the Dragon Tattoo"

Die fleissige Leserschaft wird mit dem Namen Stieg Larsson bereits etwas anzufangen wissen. Für die Anderen sei zu erwähnen, dass dieser nordschwedische Autor durch seine "Millennium"-Trilogie das Fundament für diesen fantastischen Film gelegt hat. Seine drei Bücher mit den deutschen Titel "Verblendung", "Verdammnis" und "Vergebung" wurden weltweit millionenfach gelesen und waren ein riesen Erfolg.
Eine Verfilmung dieser fantastischen Geschichte wurde bereits gedreht und konnte bei Liebhaber dieser Romanreihe und bei Kritikern punkten. An den meisten potentiellen Kinobesucher ging dieser Film jedoch sang- und klanglos vorüber. Hollywood hat sich nun also ein Herz gefasst und lässt den Film in neuem Gewand und einer hochkarätigen Starbesetzung nochmals aufleben. An vorderster Front ist der aktuelle Bond "Daniel Craig" zu erwähnen, welcher in diesem Film auch die Hauptrolle innehat.

Der Regisseur "David Fincher", welcher auch schon die Zügel am Set von "The Social Network" und "Fight Club" in die Hand nahm, ist auch für diesen sehr hochwertigen Thriller verantwortlich. Bild und Ton sind perfekt aufeinander abgestimmt und die Atmosphäre ist dicht und oftmals ziemlich brutal. Zarten Gemüter sei dieser Film also abzuraten.

Das zentrale Element dieses Filmes ist das spurlose Verschwinden eines Mädchens im Jahre 1966. Der aufgrund eines Enthüllungsberichts mit falschen Beweisen, finanziell gebrochene Journalist Mikael Blomkvist, erhält nun jedoch nach 40 Jahren das lukrative Angebot, dieser Sache nachzugehen. Unverhofft wird dieser nach ersten Recherchen von einer Hackerin unterstützt. Gemeinsam machen sie sich nun auf die Suche nach Hinweisen zu diesem unerklärlichen Todesfall und sind sich dabei nicht bewusst, welch tödlicher Gefahr sie sich aussetzen.

Exsila wünscht dir viel Spass beim Betrachten dieser "Filmperle", welche am 12.01.2012 in den Schweizer Kinos Premiere feiert und hoffentlich auch bald bei uns zahlreich angeboten wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Lass uns deine Meinung wissen