19 Juni 2007

National oder international?

Am Montag vor einer Woche war es in der Sendung Start up auf SF 1 zu sehen. Die Gründer von Exsila mussten sich zwischen zwei Investoren und so zwischen einer internationalen und einer nationalen Strategie entscheiden. Soll Exsila schon morgen die Welt erobern oder zuerst die ganze Schweiz begeistern?

Die zwei Jungunternehmer waren sich schnell einig. Sie wollen die Strategie weiterfahren, die sie schon zu Beginn gehabt haben. Obwohl es erfolgreiche Tausch-Communities im Ausland gibt, bleibt Exsila vorerst in der Schweiz und konzentriert sich darauf, hier so schnell als möglich die Mitgliederanzahl zu vergrössern.

Was meint ihr dazu? Zuhause begeistern oder die Welt erobern?

Kommentare:

  1. Meine Meinung ist das Exsila, zuhause begeistern sollte und ihre Site ausschmücken mit einem Forum.

    Nehmt doch das von sensemann :-)

    Gruss der erste

    AntwortenLöschen
  2. Aus meiner Sicht sind Tausch-Communities sowieso immer primär national, da der Postversand über die Grenze nicht ganz unproblematisch ist (hohe Kosten, Zollgeplänkel etc.)

    Meines wissens ist es bei Auktionsplattformen ebenfalls so, dass der Löwenanteil der Transaktionen national passiert.

    AntwortenLöschen
  3. klar die richtige entscheidung sich erstmal mit der schweiz zu "begnügen"...immer schön auf dem teppich bleiben. ein erfolg wie hier dürfte sich zb. im benachbarten deutschland um das x-fache schwieriger gestalten, wenn überhaupt. da gibt es ja schon seit jahren ausgereifte und erfolgreiche angebote & daher wartet da kein mensch auf die exsila-revolution, da braucht sich niemand was vorzumachen. exsila hat das rad nunmal nicht neu erfunden, sondern bloss erfolgreich in der schweiz ins rollen gebracht.

    AntwortenLöschen
  4. Doch genau das hat Exsila gemacht: Das Rad neu erfunden. Exsila ist nämlich im Gegensatz zu den anderen gratis!!!!

    AntwortenLöschen
  5. NATIONAL! Gründe wurden schon genannt (Porto,Zoll..)

    Und her mit dem Forum!!!!!

    Cheers
    JohnSteed (der sich standhaft weigert ein Google/Blogger account zu kreieren)

    AntwortenLöschen
  6. Und schon wird wieder diskutiert! Das freut uns sehr! Eure Meinung ist uns wichtig. Bitte kommentiert doch in Zukunft nicht mehr anonym (ob positiv oder negativ). Ihr könnt euch ganz einfach einen Namen geben. Das ist anständig den anderen gegenüber und es vereinfacht die Diskussion! Danke!

    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Noch zur allgemeinen Verständigung: Mit international wären Exsila-Communities in anderen Ländern gemeint, nicht eine Ausweitung. Das ginge wegen Sprache, Porto etc. gar nicht.

    Liebe Grüsse

    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Lieber JohnSteed (der sich standhaft weigert ein Google/Blogger account zu kreieren): Weigere dich ruhig weiter, das ist auch gar nicht notwendig. Unter dem Eingebefeld für den Kommentar steht: "Wählen Sie eine Identität aus". Hier wählst du "Sonstiges" aus und schreibst deinen Namen herein: JohnSteed!

    Gruss, Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Heute ist ja Claudia richtig aktiv... Sommerflaute? ;-)

    Eigenständige Communities könnte man schon machen, nur besteht dabei das Problem, dass man erstmal jemand finden müsste, der (auch ausserhalb des deutschsprachigen Raumes) sich auskennt. Von den Gesetzgebungen ganz zu schweigen...

    Wobei ich finde, man sollte sich erstmal in der Schweiz "etablieren" und nicht schon grossen expandieren, wenn man nicht über die nötigen Finanzen verfügt (da weiss ich noch weniger Bescheid..)

    greetz
    sensemann

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Claudia

    "Bitte kommentiert doch in Zukunft nicht mehr anonym (ob positiv oder negativ)"

    Das würde mit einem Forum nicht mehr gehen, anonym zu antworten :-)

    AntwortenLöschen
  11. haha xD gute feststellung ;)

    AntwortenLöschen
  12. "Doch genau das hat Exsila gemacht: Das Rad neu erfunden. Exsila ist nämlich im Gegensatz zu den anderen gratis!!!!"

    dann lass ich dich mal in dem glauben, dass es immer so bleiben wird. ich denke der tag wird leider kommen, wo auch exsila nicht mehr ohne irgendeine form von gebühren/beiträgen auskommen wird. aber egal, geniessen wir die zeit solange dem noch nicht so ist. sollte es exsila tatsächlich gelingen das ganze ohne pflichtgebühren/beiträge von uns zu meistern und schwarze zahlen schreibt, werde ich bei den ersten sein der den hut vor dieser leistung zieht.

    AntwortenLöschen
  13. Sehe ich definitv auch so... Aber bis dahin hab ich hoffentlich alle DVDs gesehen, die ich sehen will ;-)

    Naja, lassen wir uns einmal überraschen...

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde es schade, dass das Team scheinbar nciht daran glaubt die Idee auch international zum Erfolg zu bringen. Mit einem international erfahrenen und im E-Business bereits erfolgrechen Investoren hätten ja optimale Voraussetzungen bestanden. Für mich war der Entscheid eine Überraschung.
    Egal ob gratis oder nicht: Das grösste Problem für die Zukunft sehe ich eh im Bereich download... Wer will den schon eine DVD? CD?

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Zusammen

    Ich muss an dieser Stelle dem Exsila Team mal kurz ein Kompliment aussprechen. Ich habe die letzten paar Wochen die Sendung Start Up verfolgt und konnte manchmal fast kotzen, so hab ich mich über die vielen Topmanagerichverkaufmenefirmasoschnellundsoteuerwiemöglich Typen aufgeregt. Diese waren zwar meisten nur als "Berater" tätig, aber das macht die Sendung auch nicht besser.

    Ich habe immer bis zum Beitrag von Exsila geschaut und muss sagen ihr habt bis jetzt immer die richtige Entscheidung getroffen... finde ich zumindest.

    So auch bei der Strategie national... besser zuerst im Heimland das System perfektionieren und kleinere Brötchen backen bevor man zu den Sternen greift und sich die Finger daran verbrennt.

    Das System ist zwar schon gut, aber da gibt es sooo vieles, was man noch verbessern könnte und diese Sachen auch in vielen verschiedenen Bereichen... (Marketing Partner, Werbung auf der Page, Benutzerkommentare bei den Produkten, Preisvorschläge bei überteuerten Produkten, Wiki Strukturen bei den Produktbeschreibungen, Vormerklisten für die Benutzer, Suchfilter, und und und) mir fallen da auf Anhieb sooo viele Dinge ein.

    Wenn dies alles mal läuft und die Plattform in der Schweiz 200'000 Benutzer oder mehr hat, dann würde ich mal über andere Länder nachdenken.

    Also nochmals... TOP ENTSCHEIDUNG EXSILA...

    AntwortenLöschen
  16. Ich denke, eine Ausweitung auf andere Länder käme zu früh. Zuerst sollte die Plattform besser ausgebaut werden.

    Mir fehlt ein Forum, Bessere Suchmöglichkeiten, Einstellen von Artikeln ohne Strichcode, Bessere Reports (Auflistung aller meiner versendeten Artikel und nicht nur die letzten 5), Artikelbewertung ähnlich wie die Userbewertung (Neuwertig = 5 Sterne bis Total beschädigt aber Spielbar = 1 Stern) etc...

    Ansonsten liebe ich Exsila. Weiter so.

    AntwortenLöschen
  17. @lukas:

    ich will eine DVD... Das downloaden nervt mittlerweile nur noch... Zumal Exsila wirkliche einige Top-Angebote hat, da ware ich lieber ein oder zwei Tag auf die DVD.

    AntwortenLöschen

Lass uns deine Meinung wissen