09 März 2010

Abräumer der Oscars 2010: The Hurt Locker – Tödliches Kommando

Mit sechs Trophäen triumphierte das Kriegsdrama an den diesjährigen Oscar-Verleihungen. The Hurt Locker wurde neben Preisen für Bestes Original-Drehbuch, Bester Schnitt, Bester Ton und Bester Ton-Schnitt in den zwei Königsdisziplinen Bester Film und Beste Regie ausgezeichnet.

Grosser Favorit des Abends war der 3D-Hit Avatar, eine 500 Millionen Dollar Produktion, die weltweit über 2,5 Milliarden Dollar einspielt und sich der erfolgreichste Film aller Zeiten nennen darf. The Hurt Locker hingegen kostete nur 15 Millionen Dollar und spielte die Herstellungskosten nur knapp wieder ein.

Die Wahl des Oscar-Komitees ist spannend. Mit The Hurt Locker gewann ein Film, der zwar von der Kritikern hochgejubelt wurde, jedoch keinen Erfolg an den Kinokassen hatte. Das wird sich nun hoffentlich ändern!

Kathryn Bigelow, die den Preis für die Beste Regie erhielt, schrieb am Sonntag Oscar-Geschichte. Sie ist die erste Frau überhaupt, die mit dem Regie-Oscar ausgezeichnet wurde.

Tausche jetzt „The Hurt Locker – Tödliches Kommando“ auf Exsila!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Lass uns deine Meinung wissen